Seeländer Solarmonitoring

Die Solarregion Seeland fördert gemeinsame Aktivitäten im Seeland und soll schweizweit als Leuchtturmprojekt wahrgenommen werden. Sie unterstützt gezielt die Entwicklung der Solarenergie im Sinne der Energiewende. Mit geeigneten Massnahmen strebt die Solarregion Seeland den jährlichen Zubau von Photovoltaikanlagen von rund 6‘860 kWp oder einen zusätzlichen Solarstromanteil von 0.75 % an. Der angestrebte Solarstromanteil für das Jahr 2020 beträgt 55‘300’000 kWh oder 6.2 %.

Der tatsächlich erreichte Zubau (Zielerreichungsgrad) wird im jährlichen Solarmonitoring ausgewiesen.

Das Seeländer Solarmonitoring wurde bei allen Gemeinden, unabhängig geographischer, sozialer oder wirtschaftlicher Kennzahlen, nach einheitlichen Kriterien erhoben. Verschiedene Faktoren wie hohe Anteile an energieintensiven Industriebetrieben, viele Mietliegenschaften, die geographische  Lage oder die  Bevölkerungsdichte können den prozentualen Solarstromanteil erheblich beeinflussen. Der Fokus liegt immer beim Seeland – gemeinsam soll das Ziel auf Ende 2020 erreicht werden!

 

Stand per 31.12.2017:          35‘839 kWp / 35‘122‘000 kWh / 3.9 %

 

  • 6%
  • 5%
  • 4%
  • 3%
  • 2%
  • 1%
  • 0%
6.2%Solarstrom
bis 2020
Mitglieder der Solarplattform Seeland