Referenzen

Mit voller Sonnenkraft ins Ziel
Am 2. Juni 2018 fand der 1. Seeländer Solarcup in der Bahnhofstrasse Lyss statt. Rund 120 Schülerinnen und Schüler aus den Schulen der Energiestädte Biel, Brügg, Lyss und Nidau nahmen an dem Rennen mit ihren selbstgebauten, solarbetriebenen Mini-Modellautos teil. Schön waren sie alle und auch ins Ziel schaffte es jedes der
33 Solarmobile.

Medienmitteilung


Photovoltaikanlage Schulhaus Kleinfeld, Lengnau

Auf den Dächern der Schulanlage Kleinfeld wurden im Rahmen der Lengnauer Solarstrategie in den Jahren 2016 und 2017 zwei Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 209kWp realisiert. Die EV Lengnau bezieht den Strom dieser Anlagen und bietet diesen mit ihren Stromprodukten der Bevölkerung der Gemeinde Lengnau an. Die Solarplattform Seeland konnte die EV Lengnau bei den jeweiligen Vorprojekten, Projektausschreibungen und den Bauherren-vertretungen unterstützen.


Tag der Sonne 2016:
Das Sonnendorf mit vielen Informationen

Der Verein Solarplattform Seeland organisierte im Rahmen der Tage der Sonne am Samstag, 7. Mai 2016 gemeinsam mit den vier Energiestädten Biel, Brügg, Lyss und Nidau sowie der Gemeinde Ipsach den Aktionstag „Der Sonne entgegen“.

Im Sonnendorf informierten die Solarplattform Seeland sowie die Gemeinden über ihre Aktivitäten im Bereich der Solarenergie. Mit den zusätzlichen Ausstellern ESB, Biel, GLB Seeland, Lyss, Tritec AG, Aarberg, Energy Optimizer GmbH, Pieterlen und BKW Energie AG wurde der Event abgerundet.

An Informationsständen erfuhren die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes rund um die Erzeugung von Strom und Wasser durch Solarenergie. Ein Wettbewerb, Kinderanimation sowie kulinarische Leckerbissen rundeten das Angebot im Sonnendorf ab. Eine gelungene Informationsveranstaltung unter strahlend blauem Himmel ganz nach dem Motto „Der Sonne entgegen“.


Portsolar:
Solarstrom von Port für Port

Auf dem Dach der Neuen Schule Port realisierte die Elektrizitäts- und Wasserversorgung Port eine Photovoltaikanlage mit 550 Doppelmodulen. Diese Panels produzieren mit einer Gesamtleistung von 297 kWp rund 275'000 kWh Solarstrom pro Jahr. Dies entspricht dem Jahresverbrauch von zirka 70 Haushalten. Ein Teil der produzierten Energie wird von der Schule zum Eigenverbrauch verwendet. Ein weiterer Teil wird den Einwohnerinnen und Einwohnern sowie den Unternehmungen der Gemeinde Port zur Verfügung gestellt. Dazu hat Port gemeinsam mit der Solarplattform Seeland das Beteiligungsmodell Portsolar entwickelt.

Portsolar bietet Porterinnen und Porter die Bezugsmöglichkeit von Solarstrom ab dieser neuen Photovoltaikanlage an. Interessierte können ein Nutzungsrecht über 20 Jahre an der Photovoltaikanlage erwerben und den damit hergestellten Strom verbrauchen. Die Aktion ist positiv angelaufen und in den ersten Monaten konnten über 2/3 der Panels an Bürgerinnen und Bürger von Port abgetreten werden.

Bieler Tagblatt vom 30.06.2017: Schule liefert Solarstrom (PDF)